Nr 012

Quanteln mit Herz

Inspiration:

Der einzigen Stimme, auf die ich in dieser Welt widerspruchslos höre, ist die sanfte innere Stimme (ELiNA)

Menschen treten aus einem Grund, für einen Lebensabschnitt oder eine Lebenszeit in dein Leben

Wenn du herausgefunden hast, was davon zutrifft, wirst du wissen, was du für den jeweiligen Mensch tun kannst. Wenn jemand aus einem bestimmten Grund in dein Leben getreten ist, dann liegt das meistens daran, dass ein Bedürfnis gestillt werden soll, dass du ausgedrückt hast. Sie sind gekommen, um dir bei einer Schwierigkeit zu helfen; dir Führung und Unterstützung zu gewähren; dir physisch, emotional oder spirituell zu helfen. Sie mögen dir als Geschenk des Himmels erscheinen und sie sind es auch. Sie sind aus dem Grund für dich da, aus dem du sie benötigst.
Dann, ohne irgendein Verschulden deinerseits oder zu einer unpassenden Zeit, wird diese Person etwas tun oder sagen, dass diese Verbindung zu einem Ende bringen wird. Manchmal sterben sie. Manchmal gehen sie fort. Manchmal ziehen sie eine Nummer ab und zwingen dich, dich zu wehren.
Was wir erkennen müssen ist, dass unser Bedürfnis gestillt wurde, unser Wunsch erfüllt; ihre Arbeit ist vollendet. Das Gebet, dass du abgeschickt hast wurde beantwortet und jetzt ist es an der Zeit weiterzuziehen.
Manche Menschen treten für einen Lebensabschnitt in dein Leben, weil du an der Reihe bist zu teilen, zu wachsen und zu lernen. Sie bringen dir ein Erlebnis von Frieden oder bringen dich zum Lachen. Sie könnten dir etwas beibringen, dass du noch nie getan hast. Sie geben dir häufig ein unglaubliches Gefühl der Freude. Glaub daran. Es ist real. Aber nur für einen Lebensabschnitt.
Lebenslange Beziehungen lehren dich Lebenslektionen:
Dinge auf die du bauen musst, um ein solides emotionales Fundament zu haben. Deine Aufgabe ist es, die Lektion anzunehmen, diesen Mensch zu lieben und das Gelernte in allen anderen Beziehungen und Lebensbereichen deines Lebens anzuwenden.
Es wird gesagt, dass die Liebe blind ist, aber Freundschaft ist hellsichtig.
(Unbekannter Autor)