Nr 012

Quanteln mit Herz

Inspiration:

Der einzigen Stimme, auf die ich in dieser Welt widerspruchslos höre, ist die sanfte innere Stimme (ELiNA)

Das Christusgitternetz

Was ist das Christusgitternetz, Christusbewusstsein?

Dazu möchte ich meine Recherchen und eigene Erkenntnisse weitergeben.

Dieses Bewusstseinsfeld ist ein real existierendes Magnetfeld um die gesamte Erdkugel. Diese Bewusstseinsfelder wurden von Wissenschaftlern entdeckt und sind auch unseren Regierungen bekannt.
Wenn wir uns dies praktisch vorstellen, dann sind die Bewusstseinsfelder wie Fernsehkanäle und die Gehirne der Menschen sind die Empfangsgeräte. Alle sind auf dem gleichen Sender oder Kanal
(= Dualitätsbewusstsein) eingestellt und erleben, fühlen, reagieren auf die gleiche oder ähnliche Weise. Durch die Gedanken und Emotionen, die die Menschen haben und damit aussenden, werden diese „Fernsehkanäle“ tagtäglich genährt, gefüttert.
Da sich die Menschheit in einem kollektiven Aufstieg, Wandel, befindet, kommt es auch dementsprechend zu Ängsten des Kollektivs.
Die Naturkatastrophen, Wirtschaftskrisen, Börsenchaos usw., was wir alle ja in letzter Zeit intensiv wahrnehmen, erzeugen Angst, Unsicherheit, Sorgen in der Bevölkerung. Diese Angst(schwingung) wird ins morphogenetische Feld gesendet und eingespeist. Ohne, dass es den meisten wohl bewusst ist.
Für das Christusbewusstsein gibt es ein eigenes Bewusstseinsfeld um die Erde. Es wird das Christusgitternetz oder auch nur Christusgitter genannt.

Wenn ich dabei an Jesus denke, ermutigt es mich darin, dieses Bewusstsein zu erreichen.
Heißt: Urteilslosigkeit, bedingungslose Liebe, Verbundenheit und Liebe mit allem was ist.
Diese Bewusstseinsebene ist der nächste Schritt in unserer spirituellen Evolution, Entwicklung.
In dem Wort Evolution ist ja bereits Liebe (Love) enthalten. Also mit Liebe sich
weiterentwickeln.
Je mehr Frieden, Selbstannahme, Liebe, Dankbarkeit, Selbstachtung in mir und für alles was ist, vorherrscht, umso leichter komme ich auf diese Bewusstseinsebene.
„Trachte zuerst nach dem Reich Gottes in dir, dann wird dir alles gegeben“. Heißt für mich exakt: Erst Frieden, Liebe, Harmonie, Dankbarkeit, Freude, Neutralität in mir, für mich selbst und alles was ist, und dann kann es sich im Außen („mir wird gegeben“), in meinem Leben zeigen, verwirklichen.
Das gemeinsame Bewusstseinsfeld der menschlichen Erdbevölkerung hat noch die Frequenz des Dualitätsbewusstseins.
Das heißt, die meisten erleben alles in Polaritäten, wie zum Beispiel:
gut und schlecht, richtig und falsch, positiv und negativ, Angst, Sorgen, Verurteilung, Selbstkritik, Wut, Gier, Eifersucht, Neid. Dies sind Grundgefühle, die das Leben und das Miteinander bisher bestimmten/bestimmen und beeinflussen.

Wir können uns ganz bewusst mit diesem Christusbewusstsein wieder verbinden und in Resonanz gehen.
Deshalb ist es immens wichtig, dass die Menschheit weiß und erfährt, wie und was jeder Einzelne
dazu beitragen kann, dass sich das wandelt, hin zu einem neuen, liebevollen und urteilslosen Bewusstsein.
In meinem Intensiv-Seminar erfahren und lernen Sie, wie das möglich ist und wie segensreich dies im Lebensablauf wirksam ist.