Nr 012

Quanteln mit Herz

Inspiration:

Der einzigen Stimme, auf die ich in dieser Welt widerspruchslos höre, ist die sanfte innere Stimme (ELiNA)

Quantenhafte energetische Reinigung ist wichtig

Nachdem vermehrt Anfragen und Hilferufe von verschiedenen Personen kommen, die einmal selbst energetisch mit anderen Menschen arbeiten, sowohl auch von Freunden und Bekannten, die für sich selbst mit der Quanten-Methode oder anderen Techniken arbeiten, dass sie im Moment keine Ahnung haben, was mit/in ihnen geschieht, hier meine Erkenntnisse und Erfahrung:

Es hat mit der intensiven Schwingungserhöhung zu tun.

Wissenschaft und moderne Physik sind sich einig und wissen:

Der Mensch besteht zu 99,9999 % aus Schwingung.

Jeder Mensch hat somit ein Schwingungsfeld, von dem er umgeben ist.

So wie wir von Sauerstoff und Luft umgeben sind (die auch „unsichtbar“ sind), umgibt jeden Menschen ein Schwingungsfeld, ein Energiefeld.

Die ganz Feinfühligen spüren es bewusster, die anderen erleben es vermehrt über Krankheit und verschiedenen Symptomatiken.

Und alle noch nicht gelösten Lebensthemen, körperliche Symptome oder diejenigen, die man glaubt schon gelöst zu haben, zeigen sich jetzt noch einmal, teilweise intensiv.

Jeder nimmt diese Schwingungen aus dem morphogenetischen Feld wahr, die zur Zeit extrem sind, ob er das will oder nicht.

(Vor allem Ängste, Sorgen, Unsicherheiten durch die Wirtschaftskrisen, Arbeitsplatzverluste, Naturkatastrophen, Börsenchaos).

Deshalb haften sich im Energiefeld jedes Einzelnen immer wieder Schwingungen und Informationen an, die uns ungute Gefühle und Ängste verursachen können, da wir ja alle Teil dieser Matrix sind, welche die Erde umgibt.

Und wer mit anderen Menschen energetisch arbeitet kann extrem „aufnehmen“.

Wir sind alle miteinander verbunden, wie die Finger an einer Hand! Jeder für sich und doch verbunden.

Das Schwingungsfeld/der Schwingungskörper jedes Einzelnen ist darin involviert.

Deshalb ist es wichtig,

1. sich mit dem Christusgitternetz (siehe dazu Erklärung auf meiner HP) zu verbinden,
    um sich aus dem Morphogenetischen Feld auszuklinken und

2. regelmäßig seine Energiekanäle zu reinigen, nach eigenen Empfinden oder spätestens
    jeden 2.- 3. Tag.

Deshalb biete ich für Interessierte intensive Reinigungs-Rituale und verschiedene Techniken an, um bewusst „dran“ zu bleiben, und

Wann immer Menschen in einer guten Atmosphäre und Schwingung zusammen kommen, potenziert sich die Energie“.

Es ist nach meinen eigenen Erfahrungen wirklich in dieser Zeit besonders wichtig, dass wir uns bewusst reinigen, um in der eigenen Kraft und Mitte zu bleiben.

Der Mensch bringt täglich sein Haar in Ordnung, warum nicht auch seine Aura“.

Wer sich darüber einmal Gedanken macht, was geschieht, wenn er Tage, Wochen oder Monate seine Zähne nicht putzen würde, wie viel „Belag“ sich dann ansammelt, und wie aufwendig es ist, diese wieder fachmännisch entfernen zu lassen, kann sich in etwa vorstellen, wie sich „Beläge“ im energetischen Feld eines Menschen anhaften können.

Jeder kann sich frei entscheiden, wie, womit und wo er sich energetisch reinigt.

Es gibt viele Möglichkeiten und am besten ist seiner inneren Weisheit zu folgen.

Innerlich fragen und es wird Antwort kommen, was zu tun ist und wo.

Das Herzensgefühl ist die beste Navigation.

Herzensgrüße

ELIsabeth Nira’Adjana Huber